Zur Person

Kurzvita

Nach einer pro­fun­den Ge­sangs- & Tanz­aus­bil­dung be­spielt Betty LaMinga Büh­nen in ganz Eu­ropa. Mit Götz Als­mann macht sie ein ‘Zim­mer frei’ und Ha­rald Schmidt fin­det sie ‘auch op­tisch ab­so­lut lohn­ens­wert’.

Die West­fä­lin mit dem trock­en­en Hu­mor er­schafft mit dem Spon­tan­ge­sang ihre ganz ei­ge­ne Nische im mu­si­ka­lisch­en En­ter­tain­ment Be­reich und legt als Ur­he­be­rin der „Pen­sion Agrip­pa“ (Buch & Idee) den Grund­stein für das Gen­re der „Action-Le­sung“.

Betty LaMinga mo­de­riert Events, CSD’s, im Varieté und so­gar für Pup­pen (Wi­wal­di & Horst-Pferdi­nand von Pfoten Hoch!).

Aktuell ist sie auf einem Feldzug zur Rettung „of the German“ Liedgut. Und wann im­mer sie kann, bringt sie einen Song in je­dem En­ga­ge­ment un­ter.

Sie spielt Im­pro­vi­sa­tions­the­ater auf deutsch (u.a. Spring­maus) & eng­lisch (u.a. mit John Hud­son­/Kiwi Im­pro Show). Sie gewinnt den „Kampf um die Eu­ro­pride Kro­ne 2002“ mit der Im­pro­Vi­site, die “Maestro” Im­pro Challenge 2005, 2007 & 2009 in Dort­mund und drei­mal den be­gehr­ten Wies­ba­de­ner “Papp­star” 2010, 2011 & 2015.

Seit 2006 coacht Betty LaMinga auch wil­li­ge Opf­er aus Wirt­schaft (u.a. McKinsey) & TV („Frei Schnau­ze XXL“­/RTL + „Gott sei Dank, daß Sie da sind“­/Pro7), wie z.B. Oli­ver Wel­ke, Bar­ba­ra Schö­ne­ber­ger u.a.

Heute lebt sie in ihrer Wahl­hei­mat, der Kul­tur­hoch­burg Köln.

Ausbildung

2002

Sprecherziehung Professor Coblenzer und Peter Doss/Ger­hard Doss (Zü­rich/Schweiz)

2001

Sprecherziehung bei Professor Renate Peter (Köln)

2000-1995

Schauspieltraining in englischer Spra­che bei Aman­da Wil­sher (Brigh­ton/GB)

1997-1993

Gesangsstudium bei Beate Frey, Diplom-Ge­sangs­pä­da­go­gin, – Mu­sik­the­ra­peu­tin, – Opern­sän­ge­rin (Dort­mund)

1996

Meisterklasse Song In­ter­pre­ta­tion I+II bei Deb­bie Ca­me­ron (Ko­pen­ha­gen/DK & Ham­burg)

1995

Schauspielerische Grundausbildung bei Tho­mas Kem­per (Bo­chum & Dort­mund)

1994

Vocalcoaching Song In­ter­pre­ta­tion bei Jane Frank­lin (New York­/USA & Dort­mund)

1987-1982

Private Tanz­aus­bil­dung in Dort­mund und Bo­chum (Jazz, Step, Hip-Hop)

Auszeichnungen

2015, 2011 & 2010

1. Platz „Pappstars“ Impro Music Challenge Wies­ba­den

2009 & 2007

1. Platz „Maestro“ Impro Challenge Dort­mund

2006

Kulturevent des Jahres mit Mo­de­ra­tion CSD Po­li­tur Büh­ne Köln

2005

Kulturevent des Jahres als Ti­na Tur­ner auf der Glo­ria Sitz­ung

2005

1. Platz „Maestro“ Impro Challenge Dortmund mit Arnd Cremer

2002

1. Platz „Kampf um die Euro­pride Kro­ne“ mit Im­pro­Visite

Verbeugung vor’m Publikum

1. Platz beim Improvisationstheater auf dem Neroberg in Wiesbaden. 12 internationale Improspieler treten in allen möglichen Schauspielkategorien gegeneinander an. Einladung der Improgruppe Für Garderobe keine Haftung.

Foto: FGKH